Donnerstag 29. Juli "walk-in" Tasting! 5 Weine. €18,00: 17:00- 19:30Mit kleinen snacks
Ponderosa
Ponderosa
Ponderosa
€24,00

Stückpreis €32,00 pro  l

Ponderosa

Piri Naturel

+

Nur noch stück auf lager

Weinsorte: Roséwein
Traubensorte: Grauburgunder, Spätburgunder
Jahrgang: 2019
Herkunft: Deutschland, Nahe
Weingut: Piri Naturel
Alkohol: 11,5%
Sulfite: Keine beigesetzten Sulfite

Der Wein: Auf dem Weinberg "Ponderosa" wachsen sowohl weisse, wie rote Trauben (gemischter Satz). Christine Pieroth entschied sich, die Trauben nicht, wie es die Familientradition von jeher vorgab, gesondert zu vinifizieren, sondern einen cuvée zu keltern. Eine Woche Maischekontakt und Gärung "semi-carbonique". Ausbau auf den Feinhefe in gebrauchten Holzfässern.

Warum wir ihn mögen? Weil dieser Rosé sehr viel von seiner Maischegärung mit auf die Flasche nimmt. Die Aromen werden gestärkt. Dazu tut ihm der Ausbau auf den Feinhefen sehr gut, er verleiht dem Wein etwas Zartes, Schmelziges. Wunderbar. gerne kühl trinken, aber bitte nicht zu kalt!

Die Winzerin:Ich ernte nicht nach Öchsle“, sagt Piri und bringt damit auf den Punkt, was ihre Art Wein zu machen auf so erfreuliche Art von der ihrer Kollegen und Kolleginnen unterscheidet: Piri ist erfrischend undogmatisch. Piri macht eigentlich gar nichts einfach aus Prinzip – vom Verzicht auf chemische Spritzmittel mal abgesehen.
Piri heißt eigentlich Christine Pieroth, wird aber von allen nur Piri genannt und hat deswegen ihr Weingut gleich so mitgenannt. Nach ihrem Studium in Geisenheim und kehrte die junge Winzerin in den elterlichen Betrieb (Weinheimer Hof in Burg Layen an der Nahe) zurück. Der größte Teil der Rebflächen, die Piri gemeinsam mit ihrer Familie Stück für Stück auf biologische Landwirtschaft umgestellt hat, landet nach wie vor klassisch vinifiziert im Sortiment des Weinheimer Hofs. Mit der Linie Piri Naturel hat sie eine Möglichkeit gefunden, an ihrem eigenen naturnahen Stil zu feilen. Bislang stellen diese Weine nur einen Teil der Produktionsmenge dar – Tendenz steigend. (Porträt von Paul Kern @champagnecharacters).